Presse- und Äußerungsrecht

Märchenstunde?

Presse- und Äußerungsrecht

Eine Welt im Wandel

Die Presse- und Verlagslandschaft befindet sich in den letzten Jahren in einem tiefgreifenden Wandel. In Zeiten von Tiktok- und Instareels sowie Schlagwörtern wie „Fake-News“ und „Lügenpresse“ erscheint manche öffentliche Informationsverbreitung wie eine Märchenstunde. Die Geschwindigkeit der Meinungsbildung verändert sich dramatisch: Soziale Medien, Influencer, Blogs und Videoreels nehmen an Bedeutung zu, während sich die klassische Printverbreitung zunehmend mehr zugunsten von Onlineinhalten und der Neuausrichtung auf neue Zielgruppen verändert. KI und algorithmenbasierte Erstellung und Ausspielung von Inhalten und Fake-News Vorwürfe machen es für die Presse- und Medienlandschaft umso wichtiger, qualitativ hochwertig zu recherchieren und kritisch zu berichten.

Die Presseunternehmen und Journalisten müssen sich zunehmend gegen Vorwürfe bewusster Falschberichterstattung ebenso wehren wie umgekehrt Betroffene gegen falsche Behauptungen, Verleumdungen, rufschädigende Inhalten oder oder gegen die Verbreitung von Bildnissen aus dem Privat- oder Intimbereich, um massive und irreversible Schäden zu verhindern. Das Internet vergisst nichts.

In diesem dynamischen Umfeld können Sie auf unsere besondere Kompetenz und langjährige Prozess- und Beratungserfahrung als erfahrene Presse- und Medienrechtler zurückgreifen. Wir vertreten seit Jahren Plattformbetreiber, Verlagshäuser und Journalisten gleichermaßen wie von unzulässigen Berichterstattungen betroffene Unternehmen, öffentliche Stellen, Politiker und Einzelpersonen.

Leistungen für Verlage, Journalisten, Fernsehen und Plattformbetreiber

  • Pressecompliance: Beratung und Schulung zur Einhaltung pressrechtlicher Vorschriften und Vorgehensweisen (Landespressegesetze, allgemeines Persönlichkeitsrecht, Pressekodex, Urheberrecht u.A.)
  • Vertretung bei presserechtlichen Abmahnungen und gerichtlicher Inanspruchnahme vor den Presskammern der Landgerichte
  • Durchsetzung von Auskunftsansprüchen gegenüber öffentlichen Stellen, Vertretung vor den Verwaltungsgerichten
  • Regulatorische Vertretung und Beratung im Bereich Medienaufsicht.

Leistungen bei Persönlichkeitsrechtsverletzungen und Verleumdung

  • Vorgehen bei Falschberichterstattungen, unwahre Tatsachenbehauptungen; unzulässiger Verdachtsberichterstattung in Presse, Internet und Socialmedia
  • Vorgehen bei Ehrverletzungen, Schmähkritik, Beleidigung in Presse, Internet und Socialmedia
  • Vorgehen gegen unberechtigter Bildnisveröffentlichungen, Verletzungen des Rechts am eigenen Bild
  • Erwirkung von Gegendarstellung, Widerruf und Richtigstellung
  • Beseitigung und Unterlassung unrichtiger Tatsachenbehauptungen und Schmähkritik
  • Schadensersatzansprüche und Geldentschädigung, also auch des immateriellen Schadens
  • Durchsetzung von Auskunftsansprüchen gegen Plattformbetreiber (§ 21 TTDSG)
  • Strafrechtliches Vorgehen: Strafanträge, Nebenklage und Privatklage
  • Erarbeitung einer Prozessstrategie

Reputationmanagement

  • Presserechtliche Informationsschreiben
  • Beantwortung von Presseanfragen / Öffentlichkeitsarbeit
  • Entwicklung von Krisenplänen und -strategien, um in Fällen von öffentlichen Skandalen, Kontroversen oder negativen Ereignissen
  • Entwicklung einer Strategie zur Bereinigung von massenhaften Falschinformationen

Anwälte für Presse- und Äußerungsrecht

Roman Ronneburger

Rechtsanwalt | Partner
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

+49 30 814 862 92 ronneburger[at]dornkamp.de

Dr. Benjamin Stillner

Rechtsanwalt | Partner
Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz
Fachanwalt für IT-Recht

+49 711 953 382 35 stillner[at]dornkamp.de

Prof. Dr. Felix Buchmann

Rechtsanwalt | Partner
Fachanwalt für IT-Recht
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV Süd)
Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)

+49 711 953 382 0 buchmann[at]dornkamp.de